Dienstag, 28. Mai 2024
's BlättscheLokalesEs bleibt bunt an der Schule

Es bleibt bunt an der Schule

Jetzt kommt eine Gartenplanerin zur Friedrich-Ebert-Schule

Nun fand an der Klein-Auheimer Friedrich-Ebert-Schule (FES) ein Schulfest anlässlich der vorhergehenden Projektwoche zum Theme „Kinder dieser Welt“ statt.

Dort konnte die stolze Spendensumme von 2400 Euro verkündet werden, die durch den Verkauf der Tulpen zusammen kamen. 285 Euro haben die Verantwortlichen an das Projekt “Brot für Tulpen” überwiesen. Soviel haben die Tulpenzwiebeln gekostet, die gespendet wurden.

“Allen Menschen, die hierbei mitwirkten, schicken wir einen herzlichen Blumengruß verbunden mit einem dicken Dankeschön. Nun geht es in die nähere Planung für die Anschaffung eines Töpferofens.”, berichtet Projektleiterin Adelheid Ammon.

Zwischen die Tulpen haben die Kinder der Weltraum-AG Samen für einen Blühstreifen gesät, die sie beim Hessischen Bauernverband gewonnen haben, für die Anlegung eines Blühstreifens.

Projektleiterin Ammon: “Da wir beim Umweltzentrum Hanau auch noch die Planung und monetäre Unterstützung für ein Schmetterlingsparadies gewonnen haben, kommt nächste Woche eine Gartenplanerin, die uns dabei berät.”

Es bleibt also bunt an der FES, auch wenn die Tulpen bereits verblühen.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein