Dienstag, 18. Juni 2024
's BlättscheFreizeitFreizeittippsViel Trödel, manche Rarität und jede Menge Unterhaltung

Viel Trödel, manche Rarität und jede Menge Unterhaltung

Tausende Besucher beim Hainburger Markt

Nach dreijähriger Coronapause musste der diesjährige Hainburger Markt neu geplant werden.

Der ehemalige Postparkplatz wurde mit zwei Hüpfburgen, einem Kinder-Unterhaltungsprogramm und einem großen Kuchenstand gut angenommen. Die Standplätze an der Eisenbahnstraße waren früh ausgebucht.

Zum Unterhaltungsprogramm unter dem großen Zeltdach mit DJ Die Maren, Tom Jet Schlagergiganten, Comedy mit Olga Orange und Schlager von Patrick Himmel, blieb trotz kühlen Temperaturen kein Platz frei. Viele Besucher waren gekommen, um zu feiern und Freunde und Bekannte zu treffen.

Das Speisen- und Getränkeangebot war international. Entlang der Offenbacher Landstraße gab es an den Ständen viele Informationen und die neuesten Auto- und Motorradmodelle wurden vorgestellt. Die teilnehmenden Geschäfte luden ihre Kunden zum Shoppen, Bummeln und zu einer Indoor-Modenschau ein. Der große Vergnügungspark auf dem Feuerwehrplatz bot Spaß und Unterhaltung und allerlei Süßwaren für große und kleine Besucher.

Zur Eröffnung am Freitag gab es nach den Begrüßungsansprachen von Bürgermeister und Schirmherr Alexander Böhn und dem Vorsitzenden des Gewerbevereins Hainburg, Marcus Gurzawski, auch zum ersten Mal den geistlichen Segen von Pfarrer Thomas Weiß und Pfarrer Willi Gerd Kost. Mit dem Glaabsbräu-Bieranstich und anschließendem Kaffee und Kuchen startete der Markt bereits mit hoher Besucherzahl.

Mehrere Vereine von Hainstadt nahmen mit interessanten Ausstellungen und Vorführungen teil. Winni’s Puppenhaus-Museum ist bereits hessenweit bekannt. Auch die Kinder vom Sportverein und die Tanzgruppen von Tanz- und Gymnastikstudio Meyer waren wieder aktiv dabei.

Das neue Flohmarktgelände entlang der Offenbacher Landstraße wurde gut angenommen und bot viel Trödel und so manche Rarität an. Der Markt ging am Sonntag um 18 Uhr bei strahlendem Wetter und vielen tausende Besucher an den drei Tagen erfolgreich zu Ende.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein