Mittwoch, 24. April 2024
's BlättscheLokalesNachbarliche Löschhilfe aus Hainburg

Nachbarliche Löschhilfe aus Hainburg

Hainstädter Wehr half bei Waldbrand in Rödermark

Nachbarliche Löschhilfe war angesagt für die Freiwillige Feuerwehr Hainstadt bei ihrem 19. Einsatz in diesem Jahr.

Mit dem Stichwort “F Wald 2” wurde die Feuerwehr kurz nach 16 Uhr alarmiert, um mit dem Waldbrandlöschzug nach Rödermark zu einem umfangreicheren Vegetationsbrand zu eilen. Um 19.30 Uhr befanden sich die Kräfte immer noch im Einsatz mit drei Einsatzfahrzeugen.

In der Nähe von Rödermark brannte ein rund zwei Hektar großes Waldstück. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Abend, fast 150 Einsatzkräfte verschiedener Feuerwehren löschten den Brand, zwischendurch war auch der Polizeihubschrauber im Einsatz.

Wegen des Brandes wurde auch die angrenzende Bundesstraße 459 zwischen den Abfahrten Dietzenbach und Rödermark-Messenhausen in beide Richtungen gesperrt. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar.

Bereits am Dienstag wurde die Feuerwehr Hainstadt um 0.57 Uhr mit dem Stichwort “F1 Unklarer Brandgeruch im Ortsgebiet” alarmiert. So teilt die Feuerwehr auf Facebook mit. Da ein starker Brandgeruch bereits im Gerätehaus feststellbar war, startete die Feuerwehrdrohne von einem Feldweg aus, um den betroffenen Bereich mittels Wärmebild zu kontrollieren. Während die Drohne eine Wärmequelle ausfindig machen konnte, meldete ein Passant eine brennende Bank an gleicher Lokalität.

Vor Ort bestätigte sich die Lage. Im Bereich des Sportplatzes brannte eine Parkbank und deren Umfeld. Diese wurde mittels Schnellangriffsrohr abgelöscht.
Gegen zwei Uhr konnte das Gerätehaus wieder angefahren werden.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein