Montag, 24. Juni 2024
's BlättscheLokalesDigitale Ultraschallwasserzähler mit Funkübertragung

Digitale Ultraschallwasserzähler mit Funkübertragung

Gemeindewerke Hainburg stellen um

Bisher wurde der Wasserverbrauch der Hainburger Kunden durch herkömmliche, mechanische Hauswasserzähler ermittelt.

Wirtschaftliche und technische Überlegungen haben nun zu dem Entschluss geführt, in der zweiten Jahreshälfte alle Gebäude in Hainburg mit einem Wasserzähler der neusten Generation auszustatten. Es handelt sich dabei um Ultraschallwasserzähler mit einer Funkübertragung des Zählerstandes.
Bereits ab Juli werden die Mitarbeiter der Gemeindewerke Hainburg mit dem Austausch der Wasserzähler beginnen. Hierbei handelt es sich in der Regel um die größeren Wasserzähler in Mehrfamilienhäusern.

Der überwiegende Teil der Wasserzähler wird im Oktober dieses Jahres durch ein beauftragtes Fachunternehmen durchgeführt. Die Grundstückseigentümer werden rechtzeitig schriftlich über den Wechseltermin informiert und bekommen die Möglichkeit, sollte der Termin nicht passen, direkt mit dem Unternehmen eine Alternative zu vereinbaren.

Welche Vorteile bieten diese Zähler im Einzelnen:
• Eichgültigkeit wird von 6 auf 12 Jahre erhöht
Aufgrund des Ultraschallmessverfahrens gibt es im inneren des Zählers keine beweglichen Teile mehr und somit auch keinen Verschleiß dieser Mechanik. Dadurch besteht die Möglichkeit, durch eine Stichprobenprüfung nach 6 Jahren, die Eichfrist, und damit die Lebensdauer des Zählers auf 12 Jahre zu verlängern. Dies wird vom Hersteller vertraglich garantiert. 
• Die jährliche Ablesung der Zählstände erfolgt über Funk
Bis zu Beginn der Coronapandemie wurden die Zählerstände durch Mitarbeiter der Gemeine direkt im Keller abgelesen. Dies bedeutete einen erheblichen zeitlichen und finanziellen Aufwand.
Mit Beginn von Corona wurden alle Grundstückseigentümer aufgefordert, die Zählerstände selbst abzulesen und an die Gemeinde zu übermitteln. Dafür mussten jährlich ca. 4.000 Anschreiben verschickt und der Rücklauf kontrolliert werden. Trotz aller Bemühungen mussten letztlich noch bis zu 300 Zählerstände geschätzt werden.
Die neuen Wasserzähler übermitteln den Zählerstand per Funk direkt an die Empfangsgeräte unserer Mitarbeiter.
• Der neue Wasserzähler besitzen einen elektronischen Datenspeicher
Der elektronische Aufbau des Zählers bietet die Möglichkeit, vom Zähler gemessene Werte in einem internen Speicher zu hinterlegen. So können die erfassten Tageswerte für bis zu 460 Tage nachvollzogen werden. Dabei handelt es sich um den Tagesdurchfluss, Wassertemperatur sowie um Fehler- und Alarmereignisse (Trockenlauf, Rückwärtslauf, Manipulationsversuch, Dauerlauf). Diese Daten können nur direkt am Wasserzähler und nur mit Ihrer Zustimmung ausgelesen werden. Dadurch können Unstimmigkeiten bei der Abrechnung der Wassergebühr einfacher geklärt werden.
• Gesundheitsschutz und Datensicherheit sind gewährleistet
Die Wasserzähler mit Wireless M- Bus Kommunikation entspricht allen einschlägigen nationalen und internationalen Vorschriften, Normen für Elektromagnetische Umwelt- Verträglichkeit (EMV), Verordnung über elektromagnetische Felder (BImSchV) und dem Bundesamt für Strahlenschutz (BfS). Die Sendeleistung des Zählers (10mW) ist, verglichen mit den meisten heute sich im Haushalt befindlichen Geräten, wie z.B. Bluetooth (100mW), Wireless WLAN (100mW), schnurlose Telefone (250 mW), Mobilfunk (2000mW), Fernsehsender (5.000.000.000 mW), deutlich geringer.
Der Wasserzähler gibt alle 16 Sekunden einen Funkimpuls aus, der 0,01 Sekunden lang gesendet wird. Sie Sendeleistung beträgt dabei 10 mW.
Alle datenschutzrechtlichen Vorgaben werden beachtet und eingehalten. Die Funkauslesung der Daten erfolgt mit Verschlüsselung – Security Profile B (Mode 7) – und kann ausschließlich von Mitarbeitern der Gemeinde Hainburg vorgenommen werden.

Um die umfangreichen datenschutzrechtlichen Vorschriften einzuhalten, erhalten alle Wasserverbraucher im Juli 2023 ein Informationsschreiben rund um das Thema Datenschutz bei Funkzählern.

Weitere Informationen zu den neuen Wasserzählern erhalten Sie auch über die Webseite unter www.hainburg.de/rathaus-politik/verwaltung/gemeindewerke/wasserversorgung/funkzaehler/ .

„Wir gehen mit dieser Neuerung einen wichtigen Schritt zur Digitalisierung unsere Dienstleistungen und können so unseren Bürgerinnen und Bürger langfristig auch einen besseren Service rund um den Wasserbezug zur Verfügung stellen“, so Bürgermeister Alexander Böhn abschließend.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein