Dienstag, 16. Juli 2024
's BlättscheLokalesHSB organisiert Brücken-Ersatzverkehr

HSB organisiert Brücken-Ersatzverkehr

Auheimer Brücke gesperrt: ÖPNV-Ticket? Rabatt-Radius

„Alles, was den Menschen in Großauheim und Klein-Auheim hilft, sich in der Zeit der Brückensperrung zwischen den Stadtteilen einfacher zu bewegen, machen wir möglich. Der Brückenersatzverkehr der Hanauer Straßenbahn GmbH HSB ist ein sehr gutes Angebot“, sagt Stadträtin Isabelle Hemsley.
Bei der alle drei Jahre stattfindenden Prüfung stellten Ingenieure eine markante Verschlechterung des Zustandes der Auheimer Brücke fest. Die 1882 erbaute, denkmalgeschützte Brücke steht dem Fuß- und Radverkehr als Mainquerung zwischen den Hanauer Stadtteilen Klein-Auheim und Großauheim seither nicht mehr zur Verfügung. “Die Sicherheit der Menschen hat oberste Priorität, so Hemsley, die auch Aufsichtsratsvorsitzende der städtischen Hanauer Straßenbahn GmbH ist.

Die HSB bietet ab Sonntag, 6. August, einen rabattierten Brückenersatzverkehr an. Bürger aus dem jeweiligen Ortskern können mit dem Rabattcode BR23 zu günstigeren Konditionen den On-Demand-Shuttle “mainer” der HSB bestellen (“on demand”).

Rabatt-Radius von 1000 Meter in den beiden Stadtteilen

Der Rabatt-Radius um die Auheimer Brücke beträgt etwa 1.000 Meter, als Umrandung dienen zur Orientierung in Großauheim die Bahnstrecke, der Rochusplatz und die Lise-Meitner-Straße, in Klein-Auheim die Straße Weidengärten, Seligenstädter Straße, Blücherstraße und die Ernst-Leitz-Straße.

Für Fahrten zwischen diesen 52 virtuellen Haltestellen wird nach Nutzung des Codes BR23 ein Rabatt von 1,50 Euro pro Buchung gewährt.

Bei einer Einzelbuchung kostet die Fahrt 1,80 Euro. Wer bereits ein Ticket für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) hat und für Kinder im Alter zwischen sechs und 14 Jahren, ist die Fahrt kostenfrei. Mitfahrende zahlen den ermäßigten Preis von 1,50 Euro.

Das ist weniger als eine vergleichbare Busfahrkarte (Einzelfahrt für Erwachsene 2,55 Euro) für einen deutlich höheren Komfort. Zur Gewährung des Rabatts müssen die HSB-Kunden den Promocode in der App aktivieren, bei telefonischer Buchung (0 61 81 – 300 88 77, täglich 7 bis 20 Uhr) wird der Code bei Fahrten zwischen den Haltestellen berücksichtigt.

“Unsere Mitarbeitenden der Hanau Lokale Nahverkehrsorganisation haben sich bei dem Gebiet an einer Fußgängerdistanz zwischen der Auheimer Brücke und den zentralen Punkten in den Stadtteilen gerichtet”, so Corinna-Maria Schulte (HSB und HanauLNO).

Der On-Demand-Shuttle “mainer” der HSB gehört seit einem Jahr zum Förderprojekt des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV). An mehr als 200 virtuellen und echten Haltestellen in Hanau wurden seit Juli 2022 mehr als 8.500 Fahrten angefragt. Kunden mit ÖPNV-Ticket und Kinder (6 bis 14 Jahre) zahlen normalerweise 1,50 Euro, für alle anderen kostet eine Fahrt in einem der drei emissionsfreien Mercedes-Vito-Elektrofahrzeuge 3,30 Euro.

“Dass wir den Menschen, die von der Brückensperrung betroffen sind, einen Grundtarif anbieten können, der unter dem normalen ÖPNV-Tarif liegt, ist beachtenswert und erfreulich”, so Corinna-Maria Schulte.

Beschilderung für Rad-Umleitungen verbessert

Umleitungs-Strecken sind aktualisiert. Bild: beko

Als Umleitungen über den Main stehen die Limesbrücke und die Hellentalbrücke zur Verfügung.

Die bestehende Umleitungsbeschilderung wurde direkt eingerichtet und vergangene Woche von Mitarbeitenden des städtischen Eigenbetriebs Hanau Infrastruktur Service (HIS) und der Straßenverkehrsbehörde erneut befahren und punktuell angepasst und verbessert: “Entwendete Schilder haben wir ersetzt, verdreht Hinweise wieder in die richtige Richtung gedreht”, so Jörg Herchenröder (HIS).

Im Moment ist die Wegführung noch provisorisch als Baustellenbeschilderung mobil ausgeführt und wird nach Lieferung der endgültigen Umleitungsschilder durch Mitarbeitende des Bauhofs fest eingebaut. Zusätzlich werden auf dem Asphalt Richtungspfeile und Fahrradpiktogramme aufgebracht, um die Fahrtrichtung deutlicher zu machen.

Mitarbeitende von HIS haben im gesamten Bereich der Umleitungsstrecke, insbesondere auf Großauheimer Seite, die Wege und Seitenstreifen, Bankette, von Grünwuchs befreit. Auf der nördlichen Rad- und Fußwegrampe der Hellentalbrücke gibt es Wurzelschäden im Asphalt: Hinweisschilder weisen auf die Gefahrenstelle hin, die zuständige Landesbehörde, Hessen Mobil, prüft die Beseitigung der Schäden.

“Zur Sperrung der 243 Meter langen Brücke gibt es im Moment keine Alternative”, so Stadträtin Hemsley. Zurzeit läuft neben der turnusmäßigen Hauptprüfung auch die direkt nach der Sperrung beauftragte Analyse eines Tragwerkplaners.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein