Dienstag, 5. März 2024
's BlättscheLokalesSteinheim: Verletzter bei Kellerbrand

Steinheim: Verletzter bei Kellerbrand

Jugendlicher mit Rettungshubschrauber in Spezialklinik gebracht

Am heutigen Mittwochabend wurden gegen 17.15 Uhr die Einsatzkräfte der Feuerwehr Steinheim, der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie ein Notarzt und ein Rettungswagen zu einem Kellerbrand mit Menschenleben in Gefahr in die Steinheimer Vorstadt alarmiert.

Die ersteintreffenden Einsatzkräfte fanden einen Kellerbrand sowie einen schwerstverletzten Jugendlichen am Einsatzort vor, wie Marcel Dräger von der Feuerwehr-Pressestelle informiert. Der verletzte Jugendliche konnte sich zuvor eigenständig aus dem Gebäude retten.

Umgehend wurden drei Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Eine Brandausbreitung auf darüberliegende Geschosse konnte verhindert werden.

Der verletzte Jugendliche wurde durch einen Rettungshubschrauber, welcher im Bereich des Lämmerspieler Wegs landete, in eine Spezialklinik geflogen.

Des Weiteren wurde eine tote Katze durch die Feuerwehr geborgen.

Im Einsatz waren rund 50 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Während der Einsatzmaßnahmen war die Steinheimer Vorstadt für den Autoverkehr vollständig gesperrt. Der Linienbus der Hanauer Straßenbahn musste einen Umweg fahren, um den Stadtteil Klein-Auheim zu erreichen.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein