Dienstag, 16. Juli 2024
's BlättscheFreizeit"Werden Sie Kind, die Show beginnt!“

“Werden Sie Kind, die Show beginnt!“

Hanauer Weihnachtscircus begeistert in der 12. Auflage

Ausverkauft war der Premierentag beim zwölften Hanauer Weihnachtscircus der Artistenfamilie Frank im Steinheimer Burggarten am Kreuzweg.

„Menschen, Tiere, Sensationen in und über der Manege. Werden Sie Kind, die Show beginnt“, begrüßte Zirkusdirektor Marco Frank das Publikum unter dem Motto „Friedvolle Weihnachten“.

Dass alle Artisten nicht nur großartige Könner ihres Fachs sind, sondern auch das Credo der christlichen Weihnachtsbotschaft des Friedens auf Erden mit Leben füllen, bewiesen unter anderem die aus Russland stammende Katrina Marcevich, die mit ihrer Familie die Besucher mit Fußantipoden, Diabolo und Jonglage begeisterte, während Sohn Anton sein Können auf dem Einrad unter Beweis stellte.

Die Ukrainerin Anastasia Feoktistova faszinierte große und kleine Gäste mit ihrer Loop-Schlaufen-Darbietung in der Höhe der Zirkuskuppel und entzückte am Boden mit ihrer Hula-Hoop-Performance.

Der Atem stockte manchem Zuschauer bei den Messerwurf-Nummern der beiden tschechischen Künstler Karolina und Ladislav Kaiser.

„Ein Seil, nicht dicker als ein Daumen, in sieben Meter Höhe“, kündigte Frank die Hochseildarbietung von Ladislav Kaiser an, die beim nationalen Zirkusfestival der Tschechei und des Baltikums preisgekrönt worden war.

Clown Marcello zog in gewohnt rücksichtsvoller Weise das Publikum in seine Klamauknummern mit ein.

Alice Belinda und Aloma Tatjana, die Töchter des Zirkusdirektors, sorgten für weiter Highlights, die auch zahlreiche Tiernummern enthielten.

„Das Programm wurde wieder komplett überarbeitet und neu zusammengestellt“, verriet Reiner Bohländer, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Steinheimer Vereine, der das Licht führte.

Die traditionelle Weihnachtsgeschichte stellten die Zirkusmitglieder als lebende Krippe dar, die musikalisch von Seniorchef Stefan Frank an der Trompete und Marco Frank am Saxophon eingerahmt wurde.

Das vor vier Jahren vom ehemaligen Steinheimer katholischen Pfarrer Lukasz Szafera gesegnete Zirkuszelt glänzt nicht nur mit genügend Freiraum für die Artisten, sondern verwöhnt die großen und kleinen Gäste auch mit Schalensitzen und angenehm temperiertem Klima.

Täglich bis zum Sonntag, 7. Januar, starten die Aufführungen um 16 Uhr am Steinheimer Kreuzweg, wobei am Heiligen Abend keine Darbietung stattfindet und die Vorführungen am letzten und ersten Tag des Jahres ausnahmsweise um 19 Uhr beginnen.

Jeden Freitag ist Kindertag, an dem pro zahlendem Erwachsenen ein Kind freien Eintritt genießt.

Am montäglichen Familientag entrichten Erwachsene Kinderpreise, die im Online-Bestellsystem automatisch angezeigt werden.

Karten für die Vorstellungen sind für Kinder von zwei bis 15 Jahren ab 16 Euro sowie für Erwachsene ab 20 Euro über die Homepage www.hanauer-weihnachtszirkus.de erhältlich.

Wer die Vorverkaufsgebühr sparen will, klopft tagsüber direkt am Zirkuswagen oder kauft an der Tageskasse.

Der kleine Weihnachtsmarkt im mit einem Boden ausgelegte Vorzelt, auf dem es unter anderem Popcorn, Crepes und heiße Würstchen gibt, öffnet jeweils eine Stunde vor Beginn der Vorstellungen.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein