Donnerstag, 30. Mai 2024
's BlättscheGeschichteKlatschmohn lädt ein zum Zunft- und Handwerkermarkt

Klatschmohn lädt ein zum Zunft- und Handwerkermarkt

Ein Zunftspiel zur Markteröffnung in Seligenstadt

Der Zunft- und Handwerkermarkt steht am letzten Mai-Wochenende in Seligenstadt wieder an. Birgit Malsy-Grimm, die zweite Vorsitzende des veranstaltenden Vereins Klatschmohn, informiert für das Regionalportal ‘s Blättsche.

Das Gelände der ehemaligen Benediktinerabtei liegt inmitten der historischen Altstadt von Seligenstadt, in der Nähe zum Main.

Die Klosteranlage entstand zwischen 830 und 840. Nach einer umfangreichen Renovierung der Anlage ist sie heute in ihrer barocken Umgestaltung erlebbar und ein großartiger Anziehungspunkt im Kreis Offenbach. In diesem Rahmen fällt es leicht, sich 200 bis 300 Jahre zurückversetzt zu fühlen.

Der Zunft- und Handwerkermarkt ist kein Mittelaltermarkt, er spielt in der Zeit um 1750, in der Zeit des blühenden Handwerks und der Zünfte. Er wird vom Verein Klatschmohn Seligenstadt privat ausgerichtet und organisiert.

Samstag, 25. Mai, ab 11 Uhr

  • Markteröffnung mit einem Zunftspiel
  • Marktbetrieb der Handwerkerstände von 11 bis 18 Uhr
  • Marktausklang mit Künstlern und Acrobaten von 19 bis 22 Uhr

Sonntag, 26. Mai, ab 11 Uhr

  • Marktbetrieb mit Handwerkern und Künstlern von 11 bis 18 Uhr

Der Wegezoll beträgt acht Euro.
Kinder bis 12 Jahre und bis zur Größe eines Backschiebers sind frei.

Mehr zum Verein Klatschmohn findet ihr hier .

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein