Dienstag, 9. August 2022
's Blättsche Lokales Polizei Verdacht der "Raserei"

Verdacht der “Raserei”

Offenbach: 18-jähriger prallt gegen Laterne

Zwei verletzte Personen vorsorglich im Krankenhaus, sowie Sachschaden von etwa 17.500 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am späten Freitagabend in Offenbach ereignet hat.

Ein 19-jähriger Ford-Fahrer und ein 18-jähriger BMW-Fahrer, beide aus Offenbach, standen vor einer rot zeigenden Ampel auf der Mühlheimer Straße in Fahrtrichtung Innenstadt vor der Kreuzung zum Karl-Herdt-Weg, wobei der Ford-Fahrer auf der linken Abbiegespur wartete.

Dieser Spur folgte er aber nicht, fuhr verkehrswidrig geradeaus und schnitt dabei den BMW. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der BMW des 18-jährigen zunächst rechtsseitig auf den Gehweg hinausgetragen wurde, dort mit einer Straßenbeleuchtungsanlage kollidierte, um im Anschluss nach links abgelenkt zu werden und im Gegenverkehr zum Stehen zu kommen.

Fahrer und Beifahrer des BMW wurden hierbei verletzt. Aufgrund der Spurenlage und Aussagen von Zeugen, dass beide Fahrzeuge mit aufheulenden Motoren vor der Ampel standen, ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens (§ 315d StGB) gegen beide Fahrer.

In diesem Zusammenhang wurden beide Führerscheine und das Fahrzeug des 18-jährigen sichergestellt. Ersten Ermittlungen vor Ort zu Folge, soll ein weiteres Fahrzeug auf der rechten Geradeausspur an der roten Ampel gestanden haben.

Ob das “dritte” Fahrzeug ebenfalls den Motor hat aufheulen lassen und bei “Grün” beschleunigt hat oder gänzlich unbeteiligt ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt abschließend nicht beantwortet werden.

Weitere Zeugen, insbesondere der unbekannte Fahrer des “dritten” Fahrzeugs, werden gebeten, sich mit sachdienlichen Hinweisen an das Polizeirevier Offenbach unter der Telefonnummer: 069 – 8098-5100 zu wenden.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein