Sonntag, 29. Januar 2023
's Blättsche Lokales Polizei Mühlheim: Gefährdung des Straßenverkehrs

Mühlheim: Gefährdung des Straßenverkehrs

Polizei sucht nach Zeugen

Im Zuge einer stationären Verkehrskontrolle am Dienstagabend an der Offenbacher Straße (Bundesstraße 43) in Mühlheim beschlagnahmten Polizeibeamte den Führerschein eines 72 Jahre alten Hyundai-Fahrers.

Dieser war den Streifenbeamten, die im Bereich der 10er-Hausnummern gegen 23.55 Uhr im Rahmen einer stationären Verkehrskontrolle zugegen waren, zuvor aufgefallen, da er die Bundesstraße entgegen der dortigen Einbahnstraße befuhr.

Aufgrund des mäßigen Verkehrsaufkommens und der Straßenbreite war es den entgegenkommenden Fahrzeugen möglich auszuweichen. Im Bereich der Kontrollstelle beabsichtigten die Beamten den Hyundai sodann durch entsprechende Anhaltesignale zu stoppen.

Der 72-Jährige nahm diese jedoch offenbar nicht wahr und setzte seine Fahrt zunächst fort, ehe er sein Auto aufgrund des Eingreifens eines Streifenbeamten stoppte.

Da der Lenker den Eindruck erweckte, sein Auto im Straßenverkehr nicht sicher führen zu können, erfolgte die Beschlagnahme des Führerscheins sowie der Fahrzeugschlüssel. Aufgrund des Fahrverhaltens ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs.

Die Polizei sucht nun Verkehrsteilnehmer, die dem Hyundai ausweichen mussten und hierdurch möglicherweise gefährdet wurden; diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06108 – 60000 auf der Wache der Polizeistation in Mühlheim zu melden.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein