Dienstag, 28. Mai 2024
's BlättscheLokalesGroßauheim: Trickbetrüger ergaunern Bargeld

Großauheim: Trickbetrüger ergaunern Bargeld

Die Kriminalpolizei warnt

Unter dem Vorwand Handwerker zu sein ergaunerten sich am Samstag drei Männer Bargeld von einer Dame am August-Peukert-Platz. Gegen 14 Uhr klingelten die vermeintlichen Handwerker an der Haustür und boten an, die Einfahrt zu reinigen.

Am Ende der Arbeiten verlangten die Männer schließlich einen mittleren dreistelligen Betrag. Der Dame kam der Betrag viel zu hoch vor. Daraufhin kam es zu einem Wortgefecht, in dessen Verlauf die Hanauerin letztendlich dem Mann einen Bargeldbetrag übergab.

Daraufhin stieg das Trio in einen weißen Peugeot Expert mit ausländischem Kennzeichen und fuhr davon. Der Wortführer des Trios war etwa 20 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, hatte blonde Haare und sprach Englisch. Einer war etwa 40 Jahre alt, circa 1,90 Meter groß und korpulent. Er hatte braune Haare und einen Vollbart. Der dritte wird als etwa 50 bis 60 Jahre alt und schlank beschrieben. Er hatte graues schütteres Haar.

Weitere Hinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 06181 – 100-123 entgegen. Die Kripo warnt vor Trickbetrügern, die sich an der Haustür als Handwerker ausgeben und bitten um besondere Vorsicht, wenn es an der Haustür klingelt und unbekannte Monteure scheinbar günstig ihre Dienste anbieten.

Informationen, wie man sich gegen Trickbetrug oder andere Straftaten schützen kann, gibt es im Internet zum Beispiel unter www.polizei-beratung.de oder bei den örtlich zuständigen Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen. Für den Main-Kinzig-Kreis ist Polizeihauptkommissar Stefan Adelmann vom Polizeipräsidium Südosthessen der Ansprechpartner. Telefonisch ist er unter der Rufnummer 06181 – 100-233 zu erreichen.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein