Dienstag, 16. Juli 2024
's BlättscheLokalesPolizeiWieder mehrere Feuer rund um Klein-Auheim

Wieder mehrere Feuer rund um Klein-Auheim

130 Einsatzkräfte verschiedener Organisationen

Am gestrigen Abend um 21.10 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren Klein-Auheim und Steinheim sowie die Berufsfeuerwehr zu einem Waldbrand in den Bereich der Alten Fasanerie in Klein-Auheim alarmiert.

Nach nahezu perfekter Wegbeschreibung der Passantin, welche das Feuer entdeckte, wurden die Einsatzfahrzeuge aus dem Bereitstellungsraum zur Brandstelle entsandt.

Noch während die Einsatzkräfte auf dem Weg zur ersten Einsatzstelle waren, wurde durch die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Hainstadt eine weitere Brandstelle entdeckt.

Es galt, sofort die Einsatzkräfte sinnvoll einzuteilen, sodass beide Brandstellen parallel abgearbeitet werden konnten.

In der Waldabteilung 82 brannten rund 200 Quadratmeter Waldboden sowie Totholz.

Keine 200 Meter Luftlinie entfernt brannten in der Abteilung 89 etwa 1000 Quadratmeter Vegetation im Waldbereich.

Parallel zu diesem Ereignis kam es zu einer weiteren Brandmeldung im Bereich der Aschaffenburger Straße in Wolfgang.

Ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Hanau, welches zur Einsatzstelle Klein-Auheim unterwegs war, stellte auf Anfahrt einen massiven Brandgeruch im dortigen Bereich fest. Dorthin wurden die Kräfte der Feuerwehr Wolfgang und Großauheim alarmiert.

Nach umfangreicher Suche der Einsatzkräfte am Boden als auch aus der Luft mit Unterstützung durch einen Polizeihubschrauber, konnte nach rund einer Stunde der Einsatz ohne Feststellung abgebrochen werden. Die Brandstellen Klein-Auheim/Hainstadt konnten nach rund vier Stunden für gelöscht erklärt werden. Insgesamt wurden fünf Rohre zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Die Feuerwehr Hanau dankt der Feuerwehr Hainburg für die herausragende Zusammenarbeit am gestrigen Abend. Unterstützt wurden sie ebenfalls durch das DRK aus Großauheim und Hainstadt sowie die Feuerwehr Lämmerspiel mit einem weiteren Abrollbehälter-Wasser.

An allen Einsatzstellen waren insgesamt etwa 130 Kräfte verschiedener Organisationen im Einsatz.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein