Freitag, 14. Juni 2024
's BlättscheLokalesPolizeiKabeldiebstahl im Bereich Hanau

Kabeldiebstahl im Bereich Hanau

Rund 40.000 Euro verursacht / Zeugen gesucht

Unbekannte Täter haben an der Bahnstrecke zwischen Hanau-Wolfgang und Rodenbach insgesamt 110 Erdungskabel entwendet und damit einen Schaden von rund 40.000 Euro verursacht.

Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG hatten die fehlenden Kupferkabel am Montagmorgen festgestellt und die Bundespolizei verständigt. Vor Ort konnten die Beamten feststellen, dass die Täter an insgesamt 45 Strommasten die dort angebrachten Erdungskabel abgetrennt und entwendet hatten. Zu Störungen im Bahnbetrieb kam es durch die fehlenden Kabel nicht. Es wird seitens der Bahn jedoch ein erheblichen Arbeitsaufwand nötig sein, die fehlenden Kabel zu ersetzen.

Zu den laufenden Ermittlungen der Bundespolizei wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls werden Zeugen gesucht. Personen die an der Bahnstrecke Beobachtungen gemacht haben, die in Verbindung mit dem Diebstahl stehen könnten, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 069 – 130145 1103 bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main zu melden.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein