Dienstag, 5. März 2024
's BlättscheLokalesPolizeiB45 nach Unfall voll gesperrt

B45 nach Unfall voll gesperrt

Sechs Fahrzeuge beteiligt zwischen Froschhausen und Tannenmühlkreisel

Auf der Bundesstraße 45 hat sich am Mittwochmorgen ein folgenreicher Verkehrsunfall zugetragen, der eine verletzte Person, hohen Sachschaden sowie eine mehrstündige Vollsperrung zur Folge hatte.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 43-jähriger Iveco-Fahrer gegen 8.40 Uhr zwischen der Anschlussstelle Froschhausen und dem Tannenmühlkreisel auf der rechten von drei Fahrspuren unterwegs, als er offensichtlich aus Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Corsa-Fahrer auffuhr, der verkehrsbedingt abbremsen musste.

Der Corsa des 31-Jährigen wurde auf einen vor ihm stehenden Peugeot aufgeschoben und gleichzeitig auf die mittlere Fahrspur geschleudert, wo er mit einem Peugeot Boxer kollidierte, in dem ein 36-Jähriger saß.

Eine auf der mittleren Spur von hinten herannahende Hyundai-Lenkerin (52 Jahre) konnte dem Boxer zwar noch ausweichen, indem sie abrupt auf die linke Fahrspur zog, dort jedoch fuhr ihr eine 40 Jahre alte Renault-Fahrerin hinten auf, die offenbar aufgrund der Schnelle der Fahrmanöver nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte.

Bis auf die 40-Jährige hatten alle anderen Fahrzeuginsassen Glück im Unglück: Sie blieben offensichtlich unverletzt, während die Renault-Fahrerin mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus kam. Der Sachschaden an allen Fahrzeugen wird auf rund 45.000 Euro beziffert.

Für die Dauer der Abschleppmaßnahmen musste die Fahrbahn in Richtung Hanau bis etwa 11 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde unter anderem über die Landesstraße 2310 abgeleitet.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein