Mittwoch, 30. November 2022
's Blättsche Gebabbel Der Diamant am Main

Der Diamant am Main

Viel schöne Orte gibt es wohl am Main.
Des aane groß, des annern klein.
Bamberg, Schweinfurt, Klingeberg,
Würzburg, Lohr und Milteberg.
Wertheim, Karlstadt, Erlenbach,
net zu vergesse, Offebach.

Doch die schönste Orte, seht es doch ein,
die sinn hier bei uns am unnere Main.
Seligenstadt, des Schlumberland.
Ascheberg im Bayernland.
Kesselstadt mit Schloss, Haastadt am Maa,
Krotzeburg, rechts groß, links klaa.

Frankfort, uns’re Stadt der Banken,
Grußahm, der Ort der zu’ene Schranken.
Doch kann mer des alles vergesse heit,
denn guckt mer mal uff unser Seit’.
Da sieht mer zwaa Orte, fast wie gemalt,
des aane mit Torm, des annere strahlt.

Denn als Perle hier am Mainesstrand,
werd’ Staanem schon emal genannt.
Doch Klanaam des bleibt, könnt’s anners sein:
Der Diamant hier stets am Main.


(Ein Gedicht von Herbert Peper anno 2004)

Klanaam als Diamant am Main.   Bild: beko
Klanaam als Diamant am Main. Bild: beko
- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein