Samstag, 13. April 2024
's BlättscheGebabbel"Rechts vor links" statt "vorfahrtsberechtigt"?

“Rechts vor links” statt “vorfahrtsberechtigt”?

Anträge und Wünsche des Klein-Auheimer Ortsbeirates

Über den Hauptpunkt der jüngsten Ortsbeirats-Sitzung in Klein-Auheim, den Sachstand zur “Auheimer Brücke”, haben wir im ‘s Blättsche bereits ausführlich berichtet, doch noch viele andere Themen standen im Blickpunkt.

So gab es fünf Anträge, die allesamt einstimmig befürwortet wurden: Nisthilfen für Störche sollen errichtet werden, die Außenanlage am Alten Rathaus grundgereinigt und nach dem erhalt der Trafostation an der Geleitstraße wurde gefragt.

Des Weiteren ging es um die Klärung des Parkplatzproblems an der Ecke Schönfelder Straße / Schillerstraße sowie um die Umwandlung der Verkehrsführung an der Sudetendeutschen Straße.

Dort soll künftig durchgehend zwischen Fasaneriestraße und Seligenstädter Straße “rechts vor links” und zwar überall. Bisher besteht diese Regelung nur zwischen Fasaneriestraße und Lilienstraße, der Rest der Sudetendeutschen Straße gilt als Vorfahrtstraße.

Bereits zuvor waren in Anwesenheit von Stadträtin Isabelle Hemsley die Parkplatz-Situation vor dem ehemaligen Stadtteilladen an der Schulstraße, der Wasserrohrbruch auf der Mainzer Straße (mit viel Lob für das schnelle Reagieren von Jan Marschall und seinem Team) sowie die Info zum Radwegekonzept am 23. September in Steinheim Themen. Ebenso die aktuelle Situation am Ende der Seligenstädter Straße, wo offenbar ohne Anwohner zu informieren auf Privatgelände Halteverbotsschilder aufgestellt wurden. Ohnehin wurde dort, wo bislang direkt neben der Bahnstrecke Hanau-Erbach kein Bauland war, nun Bebauung genehmigt. Allerdings, so konnte sich unsere Redaktion bisher zweimal überzeugen, fehlt das obligatorische Baustellenschild.

Weiter ging es mit folgenden Themen: (Aktuelle Bilder dazu findet ihr unten in der Bildergalerie.)

>> Fußballfeld Feldstraße
>> Gewerbehinweisschilder: 13 ehemalige Gewerbehinweisschilder wurden entfernt, zehn bleibende Gewerbetreibende werden angefragt
>> Parkfläche am Quergartenweg
>> Fußgängerüberwege werden derzeit im gesamten Stadtgebiet überprüft, wobei die Schulwege ein besonderes Augenmerk verdienen
>> Aktueller Bedarf an Hort- und Kita-Plätzen in Klein-Auheim soll ermittelt werden nach der Berichterstattung im Blättsche über Kündigungen von acht Erzieherinnen
>> Feuerwehr-Zufahrt zum Alemannia-Sportplatz und den Gärten. Hierzu gibt es eine Ortsbegehung des Ortsbeirates.
>> Bus-Situation für die Grundschule
>> Klare Vorgaben gibt es für das Aufhängen der Wahlplakate für die bevorstehende Landtagswahl
>> Blumenkübel an der Sudetendeutschen Straße / Ecke Weiskircher Straße. Dies wurde bereits im Juni 2022 bemängelt.
>> Noch keine Antwort gibt es auf eine Anfrage zur Entsiegelung der nicht genutzten ehemaligen Rollschuhbahn bzw. des ehemaligen Basketballplatzes am Schillerplatz. Begrünung bringt Sauerstoff und Kühle im Sommer; auf entsiegelten Flächen kann das Wasser wieder ins Erdreich gelangen. Von Sitzbänken im Schatten und einem Trinkbrunnen wagt ein Ortsbeiratsmitglied nur zu träumen.
>> Die CDU-Fraktion zeigt Mängel bei verschiedenen Verkehrsschildern im Stadtteilgebiet auf
>> Angefragt wird bei der Stadt, ob es einen offiziellen Reinigungsplan für öffentliche Plätze gibt

Nächste Ortsbeirats-Sitzung ist übrigens am Mittwoch, 11. Oktober, 19 Uhr.

>> Viele weitere “Aufreger und Anregungen” findet ihr übrigens in der neuen Blättsche-Rubrik.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

1 Kommentar

  1. Die Bilder Rubrik ist eine gute Idee und Möglichkeit Dinge ggf. besser zu verstehen bzw. einen Zusammenhang zu finden.

    Was ist denn mit den „Sportparcours“ auf dem Rundweg um die Fasanerie?
    Zugewuchert durch Büsche und Bäume. Zerfallenes Holz welches nahezu auseinander fällt.

    Und… einer Beleuchtungsmöglichkeit am Damm?
    Jeder Hundebesitzer, Fahrradfahrer oder Jogger läuft sobald es dunkel wird im dunklen *haha* mit Taschenlampe oder dergleichen..

    Kommentare wie „geh früher spazieren“ sind nicht förderlich 😉

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein