Dienstag, 5. März 2024
's BlättscheLokalesNeues aus Hainburg

Neues aus Hainburg

Neue Schulleiterin an der Grundschule in Klein-Krotzenburg

AKTUELLE TERMINE IN HAINBURG

8. März, Weltfrauentag

>> Dein Verein, Deine Gruppe will auch im Regionalportal ‘s Blättsche über eine Veranstaltung informieren und somit täglich mehr als 1.500 Leser erreichen? Ganz einfach eine E-Mail an redaktion@blaettsche.de am besten mit einem Plakat im jpg-Format als Anhang, schon gibt’s wieder mehr Besucher. Unser Motto lautet: Seid ihr hier im ‘s Blättsche drin, / kommen auch mehr Leute zu euch hin.

Aktuelle Polizei- und Feuerwehrmeldungen gibt es regelmäßig hier.

>> Aktuelle Veranstaltungen in Hainburg:

>> Berichte aus Vereinen, Kirchen, Gruppen,…:

>> Informationen zur Brut- und Setzzeit vom 1. März bis 15. Juni findet ihr auf unserer Seite “Neues aus der Region” hier.

>> Neuer MSC-Vorsitzender: Christian Schüßler ist neuer Vorsitzender beim Motorsportclub (MSC) Klein-Krotzenburg und damit Nachfolger von Jürgen Gehre. Ausführlicher Berich auf der Vereinsseite hier.

>> Neue Schulleiterin an der Johannes-Kepler-Grundschule in Klein-Krotzenburg: Nach einem halben Jahr Vakanz hat die Johannes-Kepler-Schule (JKS) eine neue Schulleiterin. Claudia Volcksdorff ist am 1. Februar für die Stelle der Schulleiterin durch das Staatliche Schulamt (SSA) Offenbach beauftragt worden. Sie soll die Grundschule in eine neue Zukunft zu führen.

Die neue Schulleiterin ist seit 27 Jahren als studierte und auf Lebzeiten verbeamtete Lehrerin an Grundschulen lehrend tätig. Sie ist langjährig erfahren und machte ihren Studienabschluss zur examinierten Lehrkraft für Grundschulen an der JWG-Universität in Frankfurt.

Ihre Studienfächer sind Deutsch, Mathematik und Geographie. An pädagogischen Entwicklungen ist Claudia Volcksdorff sehr interessiert und so hat sie an ihrer früheren Grundschule in Gelnhausen-Roth zur Schulentwicklung beigetragen. Sie hat hier, gemeinsam mit den Kolleginnen, im Schulprogramm das Flötenspiel implementiert. Mit großem – auch privatem – Mehraufwand und Engagement hat sie dort auch ein Schulhundeprojekt eingeführt, sodass die Schüler im Unterricht Kontakt hatten zur akkreditierten Hündin Neyla.

Während ihrer Laufbahn als hessische Lehrkraft hat sie mehrere Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen erworben, beispielsweise sind diese die Basisqualifizierung „Deutsch als Zweitsprache für Lehrkräfte“, Zertifizierung „Unterrichten im Fach Sport in der Grundschule“, Qualifikation „Schwimmunterricht in der Grundschule“ und Qualifikation zur Multiplikatorin für das Sprachförderprogramm „Deutsch für den Schulstart“, das über viele Jahre hinweg am Institut für Fremdsprachenphilologie der Universität Heidelberg in Zusammenarbeit mit Fachkräften aus Kindertagesstätten und Schulen entwickelt und in der Praxis erprobt wurde.

Das Sprachförderprogramm verfolgt das Ziel Kindergartenkinder und Schulkinder bei der Entwicklung ihrer Sprachkompetenzen so zu unterstützen, dass deren Ausgangssituation optimiert und die Kinder bestmöglich auf das schulische Lernen vorbereitet sind. Es soll eine gute sprachliche Ausgangsbasis für die schulische Entwicklung geschaffen werden.

Im Team leitete Volcksdorff als Referentin „DfdS“-Fortbildungen für die Hessische Lehrkräfteakademie in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt für den Landkreis Offenbach und die Stadt Offenbach – mit sehr gutem Feedback durch die Teilnehmenden – Fortbildungen für Lehrkräfte.

Bis zu ihrer Ernennung hat sie zudem für das SSA Main-Kinzig-Kreis (MKK) als teilabgeordnete Lehrkraft im Aufnahme- und Beratungszentrum gearbeitet. Für das SSA MKK hat claudia Volcksdorff Beratungstätigkeit im Großthemenbereich „DaZ“ und zusätzlich mehrere Projekte im Team betreut. Sie hatte im Projekt „Deutschsommer – Ferien die schlau machen“ in den Jahren 2022 und 2023 die Deutschsommer-Gesamtkoordinatorentätigkeit für das SSA MKK inne.

Der neuen Schulleiterin ist wichtig, eine positive Lernumgebung zu schaffen, in der sich alle Kinder wohl und sicher fühlen. So wird sie eng mit dem Lehrerkollegium, dem Betreuungs- und Ganztagsteam, den Eltern und somit der gesamten Schulgemeinde zusammenarbeiten.

Mit viel Engagement und Begeisterung wird sich Volcksdorff dafür einsetzen, dass die Schüler der Johannes-Kepler-Schule die bestmögliche Bildung erhalten. Sie glaubt fest daran, dass jedes einzelne Kind einzigartige Talente und Fähigkeiten besitzt, die gefördert werden sollten. Unter ihrer Führung soll die JKS weiterhin ein inspirierender Ort des Lernens sein, an dem jedes Kind sein volles Potenzial entfalten kann.

Die frisch gebackene Schulleiterin freut sich schon sehr darauf, alle Mitglieder der Schulgemeinde kennenzulernen, um mit allen gemeinsam an der Weiterentwicklung der Schule zu arbeiten. Hierbei soll der Fokus auf der Wissensvermittlung, der sozialen Entwicklung und der kulturellen Vielfalt liegen. Mit ihrer Begeisterung für Bildung und ihrem Engagement für die ganzheitliche Entwicklung der Schüler wird sie sicherstellen, dass die Grundschule ein Ort ist, an dem nicht nur Wissen vermittelt werden soll, sondern auch die junge Persönlichkeit jedes einzelnen Kindes zum Strahlen gebracht wird. „Aus matten Rohdiamanten sollen strahlende Diamanten werden“, ist das Motto der Schulleiterin.

Ihr offenes Ohr und ihre freundliche Art machen sie zu einer vertrauenswürdigen Ansprechpartnerin für alle Eltern und andere Belange.

Wie ein neu einzuschulendes Kind, freut sich Claudia Volcksdorff auf die herausfordernde Aufgabe die JKS zu leiten.

>> Neujahrsempfang des Gewerbeverein Hainburg war wieder gut besucht:  

Das Thema des Neujahrsempfangs „Wie kann künstliche Intelligenz für Klein- und Mittelständische Unternehmer erfolgreich eingesetzt werden“ erweckte großes Interesse.
Zunächst begrüßte Vorsitzender Marcus Gurzawski im Saal des Hessischen Hofs in schönem Ambiente bei Sekt, Getränken und kleinen Köstlichkeiten die Besucher. Anschließend stellte Landrat Oliver Quilling die Wirtschaftlichkeit für den Kreis Offenbach vor. Bürgermeister Alexander Böhn nahm Stellung zu den Planungen für die Gemeinde.  Mit einem kurzen, spielerischen Überblick über das Thema künstliche Intelligenz zeigte Vorstandsmitglied Tobias Kemmerer unter anderem live die visuellen Möglichkeiten einer generativen KI [Stable Diffusion] um dann zum eigentlichen Redner überzuleiten. Anhand sachbezogener Beispiele präsentierte Andreas Bachmann, Geschäftsführer der Firma Adacor in Offenbach, verschiedene Anwendungsbereiche mit KI. „Größere Datenmengen, Zeitoptimiert – und individuelle Lösungen erleichtern den Alltag“, argumentierte Bachmann.
„Die Einsatzmöglichkeiten werden immer vielfältiger. Bereits schon bei Bewerbungsunterlagen kommt KI zum Einsatz“.  Am Ende stellte die 2. Vorsitzende Renate Kins Veranstaltungen und Aktionen, wie den Hainburger Markt vom 24. bis 26. Mai, Heimatshoppen, Infoabende und den Kerbsonntag für 2024 vor. Die Veranstaltung wurde dankenswerterweise unterstützt durch die Sparkasse Langen-Seligenstadt.  

>> : Verlässlicher Ansprechpartner zur Rente in Hainburg: Egon Ulrich als ehrenamtlicher Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund für weitere sechs Jahre wiedergewählt.

Egon Ulrich ist bereits seit vielen Jahren als ehrenamtlicher Versichertenberater in Hainburg tätig. Er kümmert sich um die Anliegen der Versicherten, nimmt Anträge auf und beantwortet Fragen rund um das Thema Rente.

„Es macht mir großen Spaß, die Menschen in meiner Umgebung bei Fragen zum Thema Rente beraten und unterstützen zu dürfen, Mir ist wichtig, dass mich niemand mit dem Gefühl verlässt, etwas nicht verstanden zu haben“, so Ulrich.

“Wir sind sehr froh, hier eine engagierte und fachkundige Person zu haben, die schon lange in diesem Bereich tätig ist und auf dessen Fachwissen unsere Bürger vertrauen könne“, so Bürgermeister Alexander Böhn.

>> Einen Bericht vom 38. Enduro-Frühstart beim Motorsportclub Klein-Krotzenburg findet ihr auf unserer Vereinsseite hier.

>> Volkshochschule Hainburg: Weiterbildung und lebensbegleitendes Lernen vor unserer Haustür, Semesterstart 1-24.

Die Volkshochschule Hainburg hat für das erste Halbjahr 2024 ein vielfältiges Programm erstellt und lädt ein, Bekanntes wiederzuentdecken, Neues zu testen oder selbst mitzugestalten. Nachfolgend ein Presseartikel der vhs Hainburg.

Stellten das neue vhs-Programmheft vor: (von links) Christian Spahn, Lisa Eyrich und Monika Jäger. Bild: privat (Gemeinde)

Als vhs Hainburg wollen wir Ihnen eine Weiterbildung nah am Wohnort und das Erreichen ihrer individuellen Lernziele ermöglichen. Als öffentliche Weiterbildungsstätte der Gemeinde, ist es unsere Aufgabe und Anliegen Menschen beim lebenslangen Lernen zu unterstützen. Die Gesundheits- Sport – und Bildungsangebote richten sich an alle Bürgerinnen und Bürger, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft und Bildungshintergrund, denn die Volkshochschule ist nicht nur ein Ort der Weiterbildung, sondern auch Ort der Begegnung, der Integration und des gemeinsamen Austauschs.

Unser Ziel ist es ein vielfältiges, umfangreiches, qualitativ hochwertiges und kostengünstiges Angebot für die gesamte Bevölkerung zu schaffen. Bei der Auswahl des neuen Programms ist es uns ein Anliegen, Gutes weiterzuführen, aber auch aktuelle Entwicklungen und Anregungen zu berücksichtigen. Das betrifft einmal organisatorische Abläufe wie Anmeldeverfahren oder Kurslaufzeiten, andererseits auch inhaltliche Themenbereiche und Kursangebote. Perspektivisch möchten wir weitere Angebote für Kinder und Jugendliche schaffen, streben Kooperationen innerhalb der Gemeinde an und wollen mit Tagesworkshops ein Kennenlernen unserer Volkshochschule erleichtern.

Das Semester startet am 5. Februar, das ausführliche Programm erhalten Sie ab dem 12. Januar im Rathaus, bei den Banken, der Buchhandlung „Bücherstube“ und vielen Einkaufsmärkten in der Gemeinde.

Anmeldung und Kontakt:
Semesterlaufzeit: 1. Februar bis 31. August
Anmeldeformulare sind über die Webseite der Gemeinde Hainburg als Download verfügbar und im Rathaus erhältlich. Eine Anmeldung kann auch per E-Mail an vhs@hainburg.de oder telefonisch (06182) 7809-5111 erfolgen.
Auf der Webseite der Gemeinde Hainburg und unter www.vhs-hainburg.de kann das Programm als pdf-Datei abgerufen werden.
Programmübersicht
Gesellschaft / Vorträge und Workshops:
 Vorträge und Angebote in Kooperation mit der Hospizgruppe Seligenstadt und Umgebung
Bspw. „Wie sag’ ich es meinem Kind? – Mit Kindern über Sterben und Tod sprechen“
 Die Cevennen –einzigartige Natur im Süden Frankreichs
 Aus der Vergangenheit lernen für die Zukunft – aktiv gegen Antisemitismus. Eine Kooperation des Deutschen Exilarchivs 1933-1945, Kreuzburgschule Hainburg, Arbeitskreis ehemalige Synagoge Klein-Krotzenburg und der Gemeinde Hainburg
 „Eltern-Dialog“ Teil 1: Pubertät – (Aus-)Halten und Loslassen
 „Eltern-Dialog“ Teil 2: Schule – (k)ein Kinderspiel?
 Instagram Basics: Einstieg in das soziale Netzwerk mit der Mediengestalterin Stephanie Harrer
 Vorträge zur Alternativen Heizsystemen, Energiesparen und Photovoltaik in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Mensch und Umwelt, Hainburg
Kultur / Vorträge und Workshops:
 Historische Ortsrundgänge mit Dieter Distel, Heimatforscher
 Kunsthistorischer Vortrag: „Kunstgeschichte(n) – Schluss mit lustig. Die andere Seite des Impressionismus“ unter der Leitung der Kunsthistorikerin Charlotte Lindenberg
 Kunstgeschichte(n) – Besuch der Skulpturensammlung Liebieghaus, Frankfurt
Junge vhs:
 Nähen für Kids
 Kreative Schreibwerkstatt für Kids
 NaturSpur: Ein Nachmittag in Wald und Feld
 Wetterexperimente, Besuch der Wetterwerkstatt in Offenbach
 Workshop für Schülerinnen und Schüler: Collagen / Zeichnen / Basteln – mit dem Zufall arbeiten
 Lesestunde für Kinder: „Opa, welche Farbe hat der Tod?“, in Kooperation mit der Hospizgruppe Seligenstadt und Umgebung
Gestalten / Kurse und Workshops:
 Figuren aus Pappmaché
 Nähen: Basics und für Fortgeschrittene
 Kalligrafie – Die Kunst des schönen Schreibens
 Mandala malen auf Stein – meditativ kreativ sein
 DIY: Seife sieden – kein Hexenwerk
 DIY: Selbst gemachte Badebomben, Massage Bars, Duschpeelings und Badesalz
Gesundheit / Kurse und Workshops:
 Ganzkörpertraining
 Yoga
 Stuhlgymnastik
 Wirbelsäulengymnastik
 Aquafitness am Badesee
 Meditation
 Qi-Gong
 Achtsamkeit im Sport
 Nordic Walking
 Power Aerobic
 Cardio- Intervall- Training
 Kochkurse zu verschiedenen Themenschwerpunkten
 Tanzfitness
 Wildkräuterführung -traditionelle Kräuterzubereitungen selbstgemacht
 Workshop: Klangreise
 Workshop: Yoga Sonnengruß
 Workshop: Prānāyāma – Atemregelung im Yoga
 Begleitetes Waldbaden – „Shinrin Yoku“
 Entspannungsgymnastik
 Osteoporosegymnastik für Frauen und Männer
Sprachkurse:
 Englisch A 1.2
 Englisch A 2.2
 Business Englisch
 Englisch Konversation
 Italienisch für Einsteigerinnen und Einsteiger
 Italienisch A 2
 Spanisch für Einsteigerinnen und Einsteiger
 Französisch B 1
 Deutsch im Alltag
 Deutschkurs für Fortgeschrittene
Seniorenakademie und Grundbildung:
 Smartphone, Tablet, Notebook für Seniorinnen und Senioren
 Telekom Seniorenakademie, Teilhabe der Generation 60+ an der Digitalisierung
Ausführliche Informationen zu den Angeboten finden Sie im Programmheft.

>> Müllabfuhrzweckverband informiert: Der Hainburger Abfallkalender und die gelben Säcke für das Jahr 2024 wurden in der Gemeinde verteilt. Dies wieder in gewohnter Weise durch die Jugendfeuerwehren der jeweiligen Ortsteile, so Bürgermeister Alexander Böhn.

Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr wünschen Vorstand und Geschäftsführung des Müllabfuhrzweckverbandes. Bild: privat (Gemeinde)

Für das Jahr 2024 gilt es zu beachten, dass die aktuellen Abfuhrbezirke beibehalten wurden, aber es Änderungen bei den Abfuhrtagen gibt. Der Bezirk Hainburg 1 (Klein-Krotzenburg ohne Neue Ortsmitte) wird zukünftig mittwochs abgefahren. Somit kann in Hainburg an drei darauffolgenden Tagen der Müll abgefahren werden und sollte es einmal zu einer Störung bei der Abfuhr von Restmüll oder Biomüll kommen, kann dies am darauffolgenden Tag aufgeholt werden. Bitte achten Sie auf die angegebenen Termine, insbesondere vor und nach den Feiertagen.

Erfreulich ist wieder, dass trotz allgemeiner Kostensteigerung in diesem Jahr die Müllgebühren stabil bleiben können.
Der aktuelle Abfuhrkalender kann als PDF-Datei oder auch separat nach Abfuhrbezirke als Google Kalender unter www.hainburg.de heruntergeladen werden. Gratis gibt es die praktische Erinnerungs-App „MyMüll.de“ für die Müllabfuhr in den entsprechenden App Stores für Apple oder Android um diese mit dem Smartphone nutzen zu können.

Einen besonderen Hinweis möchten wir nochmal zur Parksituation geben. Denken Sie bitte beim Abstellen Ihres Kraftfahrzeuges daran, dass an den Abfuhrtagen die Müllfahrzeuge durch die Straßen kommen müssen. Machen Sie es bitte den Müllwerkern nicht unnötig schwer. Bedenken Sie dabei bitte, wenn es ein Müllfahrzeug gut durch unsere Straßen schafft, dann ist dies auch gut für die Feuerwehr und den Rettungsdienst.

>> Streuobstfreunde Mühlheim/Hanau: Artikel zur Bilanz bei den Streuobstfreunden findet ihr hier. Einmal über den Tellerrand hinaus geblickt auf interessante Vereine.

Maria Schwab mit ihrem Ehemann Edmund vor der Bildergalerie von Enkeln und Urenkeln. Nun gab es für beide den Ehrenbrief de Landes Hessen. Bild: beko

>> Ehrenbrief für engagiertes Ehepaar Schwab: Den Ehrenbrief des Landes Hessen gab es dieser Tage für das Klein-Krotzenburger Ehepaar Maria und Edmund Schwab. Ausführlich hatten wir sie bereits hier im ‘s Blättsche vorgestellt.

Freude bei den Spielleuten. Sie haben eine internationale Jury überzeugt. Bild: privat

>> Erfolgreiche Spielleute: Bei einer Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft haben die Spielleute des Spielmanns- und Fanfarenzuges der Sportvereinigung Hainstadt erfolgreich teilgenommen. Die seit einem Jahr bestehende Spielgemeinschaft mit dem Spielmanns- und Fanfarenzug Schimborn machte die Anmeldung des vom Bayerischen Landes-Spielmannszug Wesen in Bayharting/Schönau ausgetragenen Wettbewerbs erst möglich.

In vielen gemeinsamen Proben und zwei intensiven Probewochenenden wurden die geeignete Literatur erarbeitet. Unter dem Dirigat von Anna Lisa Bott, einer jungen Musikerin aus Schimborn, wurde „A Tribute to John Williams“ vorgetragen. Das zweite Stück „On a storytellers night“ dirigierte der Hainstädter musikalische Leiter Uwe Junker.

Die 46 Musiker konnten trotz großer Anspannung die internationale Wertungsjury überzeugen. Erleichterung und Jubel brach aus, als das Ergebnis bekannt wurde. Mit guten 85 Punkten haben sich die Spielleute aus Schimborn und Hainstadt die Teilnahme an der im Mai 2025 in Ulm stattfindenden
deutschen Meisterschaft gesichert.

Bei aller Freude über das tolle Ergebnis wissen die Verantwortlichen um die besondere Herausforderung, die nun ansteht.

Deshalb wird dringend Unterstützung im musikalischen Bereich gesucht. Neu- und Quereinsteiger oder ehemalige Spielleute sind willkommen.

>> Betreutes Wohnen im Haus Raphael: Voll besetzte TSV-Halle in Klein-Auheim beim Info-Abend. Erster Bericht hier.

>> Unfall zwischen Hainburg und Seligenstadt auf der L3065: Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Bericht hier.

>> Die Hospizgruppe Seligenstadt bietet im November Letzte-Hilfe-Kurse an. Bericht auf unserer Regionseite hier.

Spielmanns- und Fanfarenzug Hainstadt

>> Unternehmer werben mit Tür-Aufkleber: Der Gewerbeverein Hainburg, Vorsitzender Marcus Gurzawski, hat für die Mitgliedsfirmen neue Tür-Aufkleber gestalten lassen und diese wurden auch bereits kostenlos verteilt.

Durch die neuen Aufkleber mit dem schwarzen G und dem roten V, steht für das Logo des Vereins, weisen sich die Mitgliedsfirmen, ob Einzelhandel, Handwerksbetrieb oder Dienstleister im Bereich kompetente Beratung, freundliche Bedienung, passender Service und faires Preis-Leistungsangebot aus.

Die Aufkleber werben für die Unternehmer in Hainburg – und zugleich für neue Mitglieder, auch gerne in der Region.

Weitere Auskünfte erteilt: Geschäftsstellenleiterin Anja Erckmann, Telefonnummer 06182- 84927570 oder E-Mail: info@gv-hainburg.de

Auch beim Hainburger Markt vertreten war Uwe Murmann mit der Firma Rohrstar-Rhein-Main. Über den Hainburger Markt berichtet ‘s Blättsche hier.

>> Das achte Schrauber- und Veteranentreffen gab es nun beim Motorsportclub Klein-Krotzenburg. Bildbericht findet ihr hier auf unserer Vereinsseite.

>> Kinder-Elektro-Trial gestohlen: Beim MSC Klein-Krotzenburg wurde ein Kinder-Elektro-Trial gestohlen. Mehr dazu hier.

>> Arbeitskreis Asyl: Der Hainburger Arbeitskreis Asyl bittet um Spenden von nicht mehr benötigten Fahrrädern.

Diese werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern in der seit mehreren Jahren betriebenen Fahrradwerkstatt verkehrstüchtig aufbereitet und an geflüchtete Menschen kostenlos vergeben.

Besonders benötigt werden derzeit Kinder- und Jugendfahrräder. Aber auch Damen- und Herrenfahrräder werden gerne angenommen.

Wer ein Fahrrad spenden möchte, kann dieses entweder jeweils freitags zwischen 16 und 17 Uhr direkt in der Fahrradwerkstatt in Hainstadt, Liebfrauenheidestraße 15 („Kinderhaus“) abgeben oder sich an Thorwald Ritter (06182 – 69600) oder Holger Reining (0151 – 54 14 74 39) vom AK Asyl wenden.

Ralf Zilch ist neuer Gemeindebrandinspektor in Hainburg. Von Bürgermeister Alexander Böhn erhielt er die Bestellungsurkunde. Bild: privat (Gemeinde)

>> Ralf Zilch ist neuer Gemeindebrandinspektor: Im Multifunktionsraum des neuen Hainburger Rathauses in der Retzer Straße 1 wurde in einer kleinen Feierstunde Ralf Zilch zum Gemeindebrandinspektor und somit zum Leiter der Feuerwehr Hainburg bestellt.

Im Beisein vom Ersten Beigeordneten Christian Spahn und den Wehrführungen der beiden Ortsteilfeuerwehren erhielt Ralf Zilch seine Bestellungsurkunde aus den Händen von Bürgermeister Alexander Böhn. Gleichzeitig erfolgte mit dem entsprechend geleisteten Amtseid die Berufung als Ehrenbeamter der Gemeinde Hainburg. Die Bestellung erfolgt längstens bis zum Ablauf der ordentlichen Wahlperiode im Mai 2024.

Bürgermeister Böhn danke Ralf Zilch für seine Bereitschaft zur Übernahme des Amtes als Gemeindebrandinspektor und brachte seinen Wunsch einer guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit, sowie seine Bereitschaft zur Unterstützung durch die Gemeindeverwaltung zum Ausdruck. In gleicher Weise äußerten sich auch die beiden Wehrführungen der Ortsteilfeuerwehren und sagten ihre Unterstützung zu.

Die Brandschutzaufsicht des Kreis Offenbach, in Person des stellvertretenden Kreisbrandinspektors Thomas Peters, trägt die Ernennung von Ralf Zilch als Gemeindebrandinspektor der Feuerwehr Hainburg mit und stimmte dieser unter Benennung von bestimmten Auflagen entsprechend rechtlicher Vorgaben zu.

Die Gemeinde Hainburg wünscht dem neu ernannten Gemeindebrandinspektor alles Gute und eine glückliche Amtsführung, insbesondere zur Stärkung der Feuerwehr Hainburg.

>> 25-jähriges Dienstjubiläum von Christoph Kopp in der Verwaltung: Seine Ausbildung für den gehobenen Dienst absolvierte Christoph Kopp in der Stadt Offenbach und war dort bis Ende September 2011 in der Verwaltung tätig. Zum 1. Oktober 2011 erfolgte seine Versetzung zur Gemeindeverwaltung Hainburg.

Zum 25-jährigen Dienstjubiläum von Christoph Kopp (Mitte) gratulierten Alexander Böhn (rechts) und Christian Spahn. Bild: privat (Gemeinde)

Zunächst war er in Hainburg als Leiter des Bürgerbüros tätig. Ab dem 1. September 2014 übernahm er noch zusätzlich die Leitung des Ordnungsamtes.

Christoph Kopp ist bei der Stadt Offenbach nach seiner Verbeamtung auf Lebenszeit am 1. Dezember 2004 zum Oberinspektor ernannt worden. Am 01. Januar 2013 erfolgte seine Beförderung zum Amtmann, anschließend zum Amtsrat und schließlich am 1. Januar 2019 zum Oberamtsrat.

Ab dem 1. Juni 2021 übernahm er die Fachbereichsleitung Zentrale Dienste und die Fachbereichsleitung Kultur und Bildung, Soziales und Sport. Der Fachbereich Öffentliche Sicherheit und Ordnung verbleibt auch weiterhin unter seiner Leitung.

In den politischen Gremien wurde Ihm das Amt des Schriftführers in der Gemeindevertretung und in sämtlichen Ausschüssen sowie als Schriftführer für die Sitzungen des Gemeindevorstandes übertragen.

Zusätzlich wurde Herr Kopp von der Gemeindevertretung zum Gemeindewahlleiter ernannt und hat seitdem stets für eine ordnungsgemäße und fehlerfreie Durchführung gesorgt.

In der Gemeinde Hainburg ist Oberamtsrat Christoph Kopp nun seit mehr als elf Jahren tätig und hat auch im Rahmen des Umzuges der Gemeindeverwaltung an die Retzer Straße 1 eine führende Rolle übernommen.

>> Marcus Gurzawski neuer Chef des Gewerbevereins: Groß war das Interesse der Mitglieder des Gewerbevereins Hainburg an der Jahreshauptversammlung am 14. September. Eine durch Corona bedingte Sonderregelung der Regierung erlaubte es, die Sitzung bis zum 30. September zu verschieben. Auf der Tagesordnung stand auch die Wahl des neuen Vorstandes.

Neuer Vorsitzender des Gewerbevereins Hainburg ist Marcus Gurzawski. Bild: privat

In der Begrüßungsansprache würdigte gleich zu Beginn die stellvertretende Vorsitzende Renate Kins noch einmal die Vorstandstätigkeiten der zurückliegenden zwölfeinhalb Jahre von Andreas Grosser, der krankheitsbeding an der Sitzung nicht teilnehmen konnte. „Grossers Engagement war immer hundertprozentig, mit großer Kompetenz und Zeitgeist. Unter seiner Leitung konnte der Verein sich all die Jahre positiv weiterentwickeln und die Zusammenarbeit erfolgte stets mit Freude“, kommentierte Renate Kins. Anschließend folgte der Bericht von Vorstandsmitglied Tobias Kemmerer der letzten drei Jahre. Veranstaltungen wie Neujahrsempfang, Hainburger Markt, Betriebsbesichtigungen, waren ein Erfolg.

Ausgebucht sind die Werbeflächen der Ortstafeln- und Firmenhinweisschilder. Auch die Adventskalender-Aktion war ein Erfolg. Kemmerer erklärte, dass der Gewerbeverein gerne wieder Veranstaltungen und Aktionen im kommenden Jahr planen möchte.

Daraufhin folgte der Kassenbericht von Schatzmeister Prof. Dr. Christof Bauer. Die Liquidität, wie auf mehreren Charts für die Teilnehmer dargestellt, zeigte sich weiterhin positiv. Die Kassenprüfer Benno Günter und Boris Safonov bestätigten anschließend eine korrekte Buchführung von Geschäftsstellenleiterin Anja Erckmann und baten um Entlastung des Vorstandes.

Nach Eingang von Vorschlägen der anwesenden Mitglieder zur Vorstandswahl, wurde wie folgt der neue Vorstand gewählt: Vorsitzender Marcus Gurzawski, stellvertretende Vorsitzende und Schriftführerin Renate Kins, Schatzmeister Prof. Dr. Christof Bauer, Tobias Kemmerer Vorstand / Märkte und Michael Nowak Vorstand / Mitglieder.

Geschäftsstellenleiterin bleibt weiterhin Anja Erckmann und Ressortleiterin im Bereich Einzelhandel Bärbel Blümor. Die Zuständigkeit für Märkte liegt weiterhin bei Jürgen Rücker. Als Revisoren wurden gewählt, Benno Günter und Boris Safonov. Unter Punkt Verschiedenes wurden Vorschläge und Anregungen vorgebracht.

> Zahlreiche aktuelle Informationen aus der Hainburger Vereins- und Geschäftswelt findet ihr auch auf der Facebook-Seite “Hainburg lebt” vom Kollegen Norbert Scherer.

www.hainburg.de

Kurzmeldungen aus dem Ostkreis
Aktuelle Kurzmeldungen aus Hainburg veröffentlicht unser Regionalportal in dieser Rubrik, mitunter auch gleich mit einem Hinweis auf einen ausführlichen Bericht. Du hast Interessantes oder Originelles aus Hainburg? Dann einfach eine Mail an redaktion@blaettsche.de

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein