Donnerstag, 30. Mai 2024

Neues aus Klein-Auheim

Pfarrer Elmar Sprenger (61) verstorben

AKTUELLE TERMINE IN KLEIN-AUHEIM

31. Mai, Infotreff für das Stadtteilfest
9. Juni, Tanz am Sonntag
15. Juni, Stadtteilfest
jeweils donnerstags, Kindertanzen beim FCA

Aktuelle Polizei- und Feuerwehrmeldungen gibt es regelmäßig hier.

>>> Veranstaltungen in Klein-Auheim:

>> Tagesstudienfahrt des HGV Klein-Auheim in die Fachwerkstadt Butzbach und zu der Klosterruine Arnsburg bei Lich: Start mit dem Bus ist am Dienstag, 4. Juni, um 9.30 Uhr am Feuerwehrhaus. In Butzbach beginnt um 11 Uhr eine Stadtführung für eineinhalb Stunden. Im Anschluss daran ist bis 15 Uhr Zeit zur freien Verfügung.

Empfehlenswert ist der Besuch des Heimatmuseums, das eigens für uns öffnet (Eintritt Erwachsene drei Euro / Rentner zwei Euro). Es gibt Einblicke in die Römerzeit, sowie das ländliche Leben mit Trachten, Möbeln, Bildern und Handwerk. Eine Besonderheit ist die Sammlung von Schuhminiaturen. Das Museum ist nicht barrierefrei.

Um 15 Uhr fährt der Bus weiter zum Restaurant „Klosterwald“ bei Lich. Dort gibt es zwei weitere Besuchsmöglichkeiten: In fünf Gehminuten entfernt befindet sich die Klosterruine Arnsburg, ein ehemaliges Zisterzienserkloster mit beeindruckenden Gebäuden und einem Kriegsopferfriedhof.
Zu sehen sind die Kirchenruine, das Dormitorium (ehemaliger Schlafsaal der Mönche), der Mönchsaal mit der Dauerausstellung zur Geschichte des Klosters und der Mönchsfriedhof, auf dem später Angehörige des Hauses Solms-Laubach und anderer gräflicher Familien beigesetzt wurden. (Eintritt zwei Euro)

Eine Alternative wäre der Besuch des Tierparks Klosterwald direkt beim Restaurant Klosterwald mit heimischen und exotischen Tieren (Eintritt Erwachsene sechs Euro / Rentner fünf Euro).

Wer keine Besichtigung mehr machen möchte, kann im Restaurant „Klosterwald“ einkehren zu Kaffee und Kuchen.

Um 17.30 Uhr ist ein gemeinsames Abendessen im Restaurant „Klosterwald“ vorgesehen (nicht im Preis inbegriffen).

Rückfahrt gegen 19.30 Uhr. Rückkehr etwa 20.30 Uhr.

Preis: 30 Euro für Busfahrt und Stadtführung. Nicht enthalten sind Eintritte und Mahlzeiten. Anmeldung jeweils donnerstags von 10 bis 12 Uhr im RadWerk (Klein-Auheim, Gutenbergstraße 7) gegen Bezahlung dieses Betrages in bar.

>> Tanz am Sonntag: Beim TSV Klein-Auheim kann wieder das Tanzbein geschwungen werden. Am Sonntag, 9. Juni, bietet der TSV Musik vom Feinsten in verschiedenen Stilrichtungen für alle Tanzbegeisterten. Für das leibliche Wohl wird mit hausgemachtem Kuchen gesorgt.
Die Veranstaltung findet von 14 bis 17 Uhr in der TSV-Halle, Am Feuerwehrhaus 1, statt. Einlass ist bereits um 13 Uhr für fünf Euro.

Weitere Informationen zur Anmeldung unten.

>>> Berichte aus Vereinen, Kirchen, Gruppen,…:

>> Pfarrer Elmar Sprenger verstorben: Im Alter von 61 Jahren verstarb am 21. Mai der ehemalige Klein-Auheimer Pfarrer Elmar Sprenger. Das Bistum Mainz informiert nun darüber.

Elmar Sprenger wurde am 22. November 1962 in Bruchsal geboren, wo seine Eltern einen landwirtschaftlichen Betrieb führten, der 1970 verkauft wurde. Die Familie zog ins hessische Büttelborn, wo sein Vater in der Zuckerfabrik Groß-Gerau eine neue Arbeitsstelle fand.
Im Laufe der Jahre wuchs in ihm der Wunsch, Priester zu werden. Mit dem Wintersemester 1987/88 trat er ins Mainzer Priesterseminar ein und studierte Katholische Theologie. Bischof Karl Lehmann weihte ihn am 25. Juni 1994 im Dom zu Mainz zum Priester.
Von 1994 bis 1999 war er Kaplan in Münster, Obertshausen und Mainz. Als Pfarrer schenkte er seine ganze Kraft von 1999 bis 2001 den Gemeinden Gau-Bischofsheim und Lörzweiler und danach, für fast elf Jahre, der Gemeinde Klein-Auheim.

Es war ihm ein Herzensanliegen, Menschen auf den Weg des Glaubens zu führen. Deshalb sagte er einmal über sich selbst: „Mir ist es wichtig, den Menschen nahe sein zu können und ihnen die Botschaft des Glaubens mitzugeben.“

Krankheitsbedingt wurde er im März 2012 von seiner Beauftragung für die Pfarrei St. Petrus und Paulus in Klein-Auheim entpflichtet, 2021 wurde er in den Ruhestand versetzt.

Die Beisetzung erfolgt auf Wunsch des Verstorbenen im engsten Familienkreis in Büttelborn. Ein Gedenkgottesdienst wird zu einem späteren Zeitpunkt in Klein-Auheim gefeiert.

>> Waldfest der Feuerwehr: Nette entspannte Atmosphäre auf dem Waldfestplatz an der “Alten Fasanerie”. Am Pfingstmontag rechtzeitig zum Frühschoppen kam die Sonne raus, die Helfer beim Bier-Ausschank und beim Essen hatten alle Hände voll zu tun, die Festbänke füllten sich um die Mittagszeit und auch für die Kinder gab’s etliche Angebote. Noch bis zum Abend dauert das Waldfest der Feuerwehr.

>> Verkehrsbehinderung: Wegen Baumaßnahmen der Hanau Netz GmbH kann es voraussichtlich in den kommenden drei Wochen (Stand: 15. Mai, 16.06 Uhr) an der Geleitstraße zwischen Reitweg und der Einfahrt gegenüber einem Supermarkt zu Verzögerungen im Straßenverkehr kommen.

>> Immer wieder Neues auch in Klein-Auheim: Mit dem Regionalportal ‘s Blättsche seid ihr bestens informiert und auch “Aufreger und Anregungen” finden genügend Platz für Leser-Reaktionen. Wie derzeit die Wellblechplatten am Altpapier-Container oder die Ampelanlage am Supermarkt-Eck.

Sperrung und “unechte Einbahnstraße” an der Mainzer Straße in Klein-Auheim. Symbolbild: hessen mobil

>> Verkehrsführung an der Mainzer Straße geändert: Auf eine veränderte Verkehrsführung müssen sich Autofahrer in Klein-Auheim im Bereich der Mainzer Straße einstellen.

Wegen des Neubaus eines Wohnhauses ist eine Teilsperrung notwendig, die bis voraussichtlich 16. Dezember wirksam bleibt. Es wird eine sogenannte “unechte Einbahnstraße” im Teilstück zwischen der Geleitstraße / Seligenstädter Straße und dem Quergartenweg eingerichtet. Das bedeutet, dass die Einfahrt in die Mainzer Straße vom Kreuzungsbereich Geleitstraße / Seligenstädter Straße / Fasaneriestraße kommend für den Individualverkehr untersagt ist. Die Durchfahrt aus der umgekehrten Richtung, von der Obergasse kommend, ist weiterhin möglich.

Die Zufahrt bis zur Baustelle ist für Rettungsfahrzeuge von beiden Seiten möglich. Eine Umleitung ist nicht ausgeschildert.

>> Diego Stancato bleibt Vorsitzender des FC Alemannia: Der FC Alemannia Klein-Auheim hat satzungsgemäß seinen Vorstand neu gewählt.

Der Vorstand des FC Alemannia Klein-Auheim 2024 (von links): Alexander Stürmer, Karl Schneider (Schriftführer), Timo Röder (2. Vorsitzender), Matthias Reimer, Marco Zellmann, Holger Preiß, Jürgen Röder, Diego Stancato (1. Vorsitzender), Peter Bindemann (Jugendabteilung), Martin Liebisch, Markus Heimann und Helmut Schanz (Kassierer). Bild: privat (FCA)

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde Diego Stancato einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Bei allen anderen neu zu wählenden Positionen gab es ebenfalls keine Veränderungen.

Timo Röder wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls bestätigt wurde Helmut Schanz als Kassierer des Vereins. Im erweiterten Vorstand wurde Karl Schneider als Schriftführer wiedergewählt.

IT-Verantwortliche sind weiterhin Karl Schneider, Andreas Ohnstedt und Timo Röder. Dem Spielausschuss gehören Karl Schneider und Markus Heimann an. Neu hinzugewählt wurde Rainer Römer. Den Vergnügungsausschuss führen weiterhin Timo Roder und Matthias Reimer, der auch die AH-Abteilung vertritt.

Das neu geschaffene Ressort Vereinsheim leiten zukünftig Diego Stancato, Timo Röder und Martin Liebisch, neu hinzugekommen ist Jürgen Röder. Wie bisher sind Diego Stancato und Timo Röder für die Pressearbeit und für das Marketing verantwortlich.

Als Beisitzer stehen Sebastian Horch, Alexander Stürmer, Holger Preiß, Erwin Winter, Martin Liebisch und Marco Zellmann dem Vorstand zur Seite.

Damit wird die Alemannia auch künftig von einem Team geführt, das mit einer gesunden Mischung aus Alt und Jung punktet.

Zusätzliche Ampeln an der großen Kreuzung, nachdem die seitherige Ampel sehr oft ausgefallen ist. Bild: beko

>> Tut sich was? Neues Gesicht an der Kreuzung Fasaneriestraße / Seligenstädter Straße / Mainzer Straße / Geleitstraße.

>> Zehn Jahre FFH-Fußballschule bei der Alemannia: Ausführlicher Bildbericht auf unserer Vereinsseite.

>> Neuer Online-Contact des Franziskanergymnasiums Kreuzburg: Seit einiger Zeit ist die aktuelle Ausgabe des „Contact“es online.
Sie finden hier wieder allerlei Interessantes, Berichte und Termine, sowohl zum Schulgeschehen Ihrer Kreuzburg als auch zum FBW – Franziskanischem Bildungswerk.

Mit den folgenden Links geht es direkt dorthin:
https://franziskanergymnasium-kreuzburg.de/cms/downloads/contact/   und/oder
https://franziskanergymnasium-kreuzburg.de/cms/aktueller-contact-und-fbw-report-4/

>> Einbruch in Getränkemarkt an der Geleitstraße: Polizei schnappt Täter in der Nacht. Bericht hier. (Stand: 21. April, 7.28 Uhr)

>> Grüne Soße und Ehrungen: Das Grüne-Soße-Essen an Gründonnerstag und Ehrungen standen im Programm bei den SPD-Ortsvereinen Steinheim und Klein-Auheim. Bericht hier.

>> Café Mainrad gibt’s seit einem Jahr: Mit köstlichen Backkreationen und süßen Verführungen wirbt das Café Mainrad im Klein-Auheimer Radwerk. Seit einem Jahr verwöhnt das Café MainRad-Team seine Gäste in der Gutenbergstraße 7, mit handwerklicher Backkunst. Mit Sorgfalt und guten Zutaten werden Kuchen, Torten und Gebäck in der hauseigenen Backstube zubereitet und stilvoll aufgetischt. Und was das alles mit Pfeifenrauchern zuu tun hat, das findet ihr in unserem Bericht hier.

>> Der Grünzug zwischen Feldstraße und Weiskircher Straße ist gesperrt: Dauer etwa sechs Wochen. Mehr dazu hier.

>> Sven Schmidt ist neuer Wehrführer: Bisher war er Stellvertreter der Freiwilligen Feuerwehr Klein-Auheim, nun tritt er die nachfolge von Alberto Zorilla an. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre. Neuer Stellvertreter ist nun Markus Geißler.

>> Mainzer Straße und Obergasse im Blickpunkt: Die Bürger an den künftigen Verkehrs-Planungen im Bereich Mainzer Straße und Obergasse beteiligen, das war Ziel eines Treffens in der Willi-Rehbein-Halle am Dienstagabend. Und es ging nach kommunikativen Kleingruppen mit positiven und negativen Gesichtspunkten zum Thema im abschließenden Plenum mitunter heiß her. Um eine etwaige “Spielstraße” ging es ebenso wie um viel zu schmale Gehwege, um rasende Pkws und vor allem um das offenbar schlecht überprüfte Lkw-Verbot in den genannten Straßen.

“Den Stier bei den Hörner packen, Geld investieren im Ordnungsamt für schärfere Kontrollen, ein sinniges Konzept erstellen!” Applaus für Dr. Daniel Komo unter den rund 30 Teilnehmern, aber auch Applaus für die vehemente Erwiderung von Stadträtin Isabelle Hemsley, die dem Redner “fishing for compliments” vorwarf, deutlich machte “Es geht nicht von heute auf morgen!” und erklärte: “Wir wollen die Situatiuon in den Griff bekommen”. Ein externes Planungsbüro ist mit den künftigen Schritten beauftragt worden, nach den Osterferien soll es Verkehrszählungen in Klein-Auheim geben mit Einsatz von Videokameras.

Eigener Bericht zur Veranstaltung mit weiteren Details folgt ebenso wie ein Hinweis auf weitere vorgesehene Veranstaltungen.

>> Neues zum Thema “Auheimer Brücke” findet ihr hier. Fehlen Unterlagen?

>> Anmeldeformular für das zehnte Stadtteilfest am 15. Juni: Motto in diesem Jahr „Klanaam – mehr als du denkst!“

Das Fest findet am Samstag, 15. Juni, von 11 bis 23 Uhr vor der Verwaltungsstelle an der Schulstraße und Teilen der Rathausstraße statt. Für Vereine beträgt “Standgebühr” 75 Euro (für Gewerbetreibende zzgl. MwSt). Die Standgebühr ist nur für Stände mit Verkauf zu entrichten.Sie muss bis spätestens 3. Juni überwiesen / entrichtet sein.

Für Info-Stände der Vereine (ohne Verkauf), Vorführungen o.ä. Präsentationen fällt keine Gebühr an. Infotreff für das „Klanaamer Stadtteilfest“ ist am Montag, 31. Mai, um 19.30 Uhr in die Kellergaststätte des TSV (Eingang Feuerwehrhof).

Die Plätze/Standflächen werden vom Orga-Team vergeben und richten sich nach den jeweiligen Angeboten (Essen/Getränke etc.).

Weitere Informationen bekommen alle Teilnehmer nach Anmeldeschluss (19. Mai) zeitnah zugeschickt. Die Anmeldeformulare hat der Vereinsring dieser Tage verschickt.

>> Sicherheit geht vor: Unterspann-Netze an der Auheimer Brücke. Stadt warnt vor illegaler und gefährlicher Überquerung. Ausführlicher Artikel hier.

>> Pikso geschlossen – 99er Kiosk neu: Es hat sich wieder etwas getan in diesen Tagen in Klein-Auheim. Nach einem Jahrzehnt hat “Pikso” an der Klein-Auheimer Schulstraße seine Pforte geschlossen. Schulartikel standen dort über viele Jahre hinweg, auch bei den Vorgängern, ebenso hoch im Kurs wie die Lotto-Annahmestelle oder natürlich die Abgabe oder Entgegennahme von Paketen und Päckchen. – Neu ist nun das 99er-Kiosk an der Seligenstädter Straße / Ecke Rathausstraße mit seinem Angebot, auch mit Poststelle und Paketannahmestelle. Mehr demnächst.

>> Bürgermeister Dr. Bieri besucht die Waldkitas der AWO Obertshausen in Klein-Auheim: Mehr dazu in einem Bericht hier.

>> Neuer Kinderchor der Concordia sucht Verstärkung: Kinder von sechs bis acht Jahren sind eingeladen.

Nachdem der Probelauf und die Gründung der Nachwuchsabteilung erfolgreich abgeschlossen ist, hat sich der Gesangverein Concordia Klein-Auheim dazu entschlossen, den Kinderchor nun offiziell an den Start zu bringen.

Unter dem Motto „Zusammen Musik erleben“, trifft sich die Gruppe alle zwei Wochen mittwochs um 16.30 Uhr zu 45-minütigen Proben.

Kinder im Grundschulalter (1. bis 3. Klasse) sind ab sofort zum Schnuppern eingeladen. Die erste Probe findet am Mittwoch, 7. Februar, im Don-Bosco-Haus, Tulpenstraße 2, statt.

Weitere Informationen gibt es bei der Chorleiterin Marina unter  0151 107 556 03.

>> 150 Jahre Concordia: Einen Bericht vom Vortrag findet ihr hier.

>> Drei Termine 2024 stehen bereits fest: Wie der Vereinsring Klein-Auheim mitteilt, gibt es 2024 folgende drei Termine, die bereits fest geplant sind.

Sauberhaftes Klanaam am 20. April, das Klanaamer Stadtteilfest am 15. Juni und der Klanaamer Adventsmarkt am 7. und 8. Dezember.

>> Streuobstfreunde Mühlheim/Hanau: Artikel zur Bilanz bei den Streuobstfreunden findet ihr hier.

>> Geldraub in Tiefgarage am Pfützenweg in Klein-Auheim: Mehr zur Polizeimeldung hier.

>> Ein Kinder-Holzspielhaus gab’s nun für eine Klasse aus der Friedrich-Ebert-Schule. Mehr dazu hier.

>> Widerstand gegen die Eingemeindung in den 70er Jahren: Berichte von HGV-Museumsleiter Detlef Hellmann in drei Teilen hier.

>> 46. Baumpflanzaktion der Streuobstfreunde Mühlheim/Hanau: Mehr in einem Bericht hier.

>> 150 Jahre und kein bisschen leise: Der Gesangverein Concordia Klein Auheim feierte seine Geburtstagsparty in der TSV-Turnhalle. Ausführlicher Bericht hier.

>> Franziskaner verlassen Großkrotzenburg: Mehr zur aktuellen Meldung hier.

>> Betreutes Wohnen im Haus Raphael: Voll besetzte TSV-Halle beim Info-Abend. Erster Bericht hier.

Thomas Knies wurde zum Ortsgerichtsschöffen des Ortsgerichtes Hanau IV – Klein-Auheim ernannt. Die Vereidigung fand durch Richterin Renate Pfeifer (rechts) am Amtsgericht Hanau statt und wurde von Sandra Hernandez von der Zentralen Verwaltung der Stadt Hanau begleitet. Bild: Stadt Hanau

>> “Aufreger und Anregungen”: Darum geht es in einer neuen Rubrik des Regionalportals ‘s Blättsche hier. Gerne können Leser ihre Beobachtungen mitteilen oder auch Fotos senden an redaktion@blaettsche.de

>> In Hanau Wilderei – in Klein-Auheim Ruhe: Zur Zeit häufen sich Artikel zum Revolutionsjubiläum 1848. Der Heimat- und Geschichtsverein (HGV) Klein-Auheim möchte sich gerne daran beteiligen und Detlef Hellmann vom Vorstand sendet dem ‘s Blättsche eine Notiz zu den Revolutionsereignissen in Klein-Auheim nach Quellen aus den HGV-Unterlagen. Den Bericht findet ihr hier.

>> “Was ist denn da im Hirtengarten los?” – Acht von 13 Erzieherinnen haben in der Kita St. Josef gekündigt. Mehr in einem eigenen Bericht hier.

>> Modernisierung Wildpark „Alte Fasanerie“: Hemsley und Kasseckert sagen Unterstützung zu. Mehr dazu in einem eigenen Bericht unter dem Stichwort Wildpark.

>> Rektorin Barbara Eisenkolb verabschiedet: Ausführlicher Bildbericht hier.

>> Kein Wunder, dass die Altpapier-Container in den Stadtteilen schneller voll sind als man denkt. Manchmal innerhalb weniger Stunden sind die Container bis oben hin voll und wer zu spät kommt, hat Pech gehabt. Vor allem liegt das wohl daran, dass viele Bürger größere Kartons nicht etwa verkleinern, sondern einfach in den Container abladen. Besonders zu beobachten am Altpapier-Container an der Tulpenstraße/Ecke Sudetendeutsche Straße. Die beiden Bilder entstanden im Abstand von nicht mal einen Tag. Würden sich manche Zeitgenossen bemühen, die Kartons klein zu schneiden und abzugeben, wäre allen geholfen. Aber wer denkt schon an andere…? Ganz dreiste Bürger stellen auch Material zum Altpapier-Container oder auch zum Glas-Container, das absolut nicht dorthin gehört.

>> Graffiti verbindet die Stadtteile: Info-Artikel hier.

“Freie Sicht in Klein-Auheim” mal auf andere Art. Es sind die positiven Auswirkungen der neuen Mobilität im Stadtteil. Bild: beko

>> Forschungsprojekt an der Grundschule: Eine tolle Idee stellt das Regionalportal ‘s Blättsche in einem Bildbericht vor. In der Friedrich-Ebert-Schule gibt es eine Weltraum-AG, die nun gespannt ist, was aus gesäten Wildblumensamen wird.

>> Neues aus den Vereinen: Neue Vorstände, Interessantes aus den Vereinen – all das findet ihr regelmäßig auf unserer Vereinsseite. Bildberichte hier.

>> Weitere Informationen gibt es in der Rubrik “Neues aus dem Vereinsleben”. Vereine, Kirchen und politische Gruppierungen können ihre Berichte senden an redaktion@blaettsche.de

>> Dein Verein, Deine Gruppe will auch im Regionalportal ‘s Blättsche über eine Veranstaltung informieren und somit täglich mehr als 1.500 Leser erreichen? Ganz einfach eine E-Mail an redaktion@blaettsche.de am besten mit einem Plakat im jpg-Format als Anhang, schon gibt’s wieder mehr Besucher. Unser Motto lautet: Seid ihr hier im ‘s Blättsche drin, / kommen auch mehr Leute zu euch hin.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel